Jarisch&Co | SEA GUM bei Reiseübelkeit

Jarisch&Co entwickelt innovative Strategien für mehr Wohlbefinden

Über Uns

Jarisch&Co ist ein Familienunternehmen, das sich mit der Beforschung von Histamin und anderen biogenen Aminen beschäftigt und Lösungen für mehr gesundheitliches Wohlbefinden entwickelt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2018 vom bekannten Wiener Mediziner Univ. Prof. Dr. Reinhart Jarisch gegründet.

Univ. Prof. Dr. Reinhart Jarisch

Univ. Prof. Dr. Reinhart Jarisch ist Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Allergologie. 1980 gründete er gemeinsam mit Manfred Götz das FAZ (Floridsdorfer Allergiezentrum) in Wien, wo er bis heute tätig ist.

Dr. Jarisch gilt als Pionier in der Histamin-Forschung. So ist die Antihistaminika-Prämedikation, die 1988 eingeführt wurde, auf ihn zurückzuführen. Er selbst zählt dies zu seinen wichtigsten Forschungsleistungen.

Auch die beiden Produkte SEA GUM und PREGNAN C GUM sind erfolgreiche Resultate seiner Histamin-Forschung.

Dr. Jarisch studierte Medizin an der Universität Wien, schloss 1976 die Facharztausbildung für Haut- und Geschlechtskrankheiten ab und promovierte 1980 mit seiner Arbeit zu Bienengiftallergie, in welcher erstmalig die Herstellung eines Passivimpfstoffes für, an einer Bienengiftallergie leidenden, Person dargestellt wurde.

Er ist leidenschaftlicher Mediziner und hat alleine in den letzten zehn Jahren über 100 wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht. Aktuell forscht Dr. Jarisch gemeinsam mit dem Orthopädischen Spital Speising am Zusammenhang von Vitamin C und der PONV (postoperative nausea and vomiting) also der Übelkeit nach Operationen.

Die Entwicklung unserer Produkte

Sowohl die Seekrankheit als auch die Schwangerschaftsübelkeit kann mit einem zu hohen Histamingehalt im Blut zusammenhängen. Dr. Jarisch, selbst begeisteter Segler, kennt die Seekrankheit nur zu gut:

"Wer einmal richtig seekrank war, hat sich vielleicht auch gewünscht zu sterben. Die Seekrankheit ist schlicht und einfach eine Höllenqual."

Als Mediziner ließ ihn diese Leidensgeschichte nicht los und er forschte nach einer Möglichkeit die Seekrankheit (und die Schwangerschaftsübelkeit) erfolgreich zu bekämpfen. Er entwickelte einen Vitamin C-hältigen Kaugummi, welcher das Histamin im Blut abbaut und so, völlig nebenswirkungsfrei, zu einer raschen Verbesserung der Symptome führen kann.

Wirkung wissenschaftlich bewiesen

Die Wirksamkeit des Kaugummis wurde durch eine Studie, gemeinsam mit der Deutschen Marine, belegt.

Die Wirkung von Vitamin C bei Schwangerschaftsübelkeit wurde ebenfalls bereits wissenschaftlich bestätigt.