Winterurlaub in Österreich

Winterurlaub in Österreich

Viele Menschen verreisen gerne an ihren freien Tagen und das nicht nur im Sommer. Auch der Wintertourismus in Österreich nimmt immer mehr zu. Suchst du noch nach Last-Minute-Tipps für deinen Urlaub? Falls du noch keine Idee hast, wo du über die Weihnachtsfeiertage hinfährst, haben wir hier ein paar Vorschläge für dich.

Skifahren – der Nationalsport Österreichs

Österreich ist die Skination schlechthin. Das Skifahren gilt als Nationalsport und viele Medaillengewinnerinnen und -gewinner im alpinen Skisport kommen aus Österreich. Da liegt es nahe, dass es viele Skisportbegeisterte gibt. Außerdem bietet Österreich eine Vielzahl an schönen Bergen und Skiregionen und gerade die Weihnachtsfeiertage eignen sich besonders gut für einen Kurzurlaub im eigenen Land. Denn egal ob man als Anfänger beim Kinderlift startet und das vorrangige Ziel ist, nicht zu stürzen, oder ob man als ambitionierter Hobbysportler nur auf den schwarzen Pisten unterwegs ist – für jeden ist etwas dabei. Und sollte man einmal eine Pause brauchen, gibt es nichts Schöneres als in einer gemütlichen Almhütte einzukehren und die Aussicht mit einem Glas Skiwasser zu genießen.

Sportliche Aktivitäten im Schnee

Doch nicht jeder fühlt sich auf zwei Brettern wohl. Zum Glück gibt es auch jede Menge anderer Aktivitäten, die man im Winter draußen unternehmen kann. Rodeln, Langlaufen, Eislaufen, Eisstockschießen, Bob fahren oder einen Schneemann bauen – die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Oder wie wär`s mit einer schönen Winterwanderung? Einfach rein in die warmen Schuhe und rauf auf den Berg!

Einzigartige Erlebnisse

Außerdem befindet sich in Österreich die längste beleuchtete Rodelbahn weltweit. In Bramberg im Bundesland Salzburg bringt dich die Smaragdbahn auf 2100 Meter Seehöhe und du kannst die 14 Kilometer lange Strecke bei Flutlicht hinuntersausen. Wem das zu hoch ist, der sollte den Blick Richtung Burgenland werfen. Der Neusiedler See bietet auf einer Fläche von über 300 Quadratkilometern die größte, frei zugängliche Natureislauffläche in Mitteleuropa. Eine Voraussetzung ist natürlich, dass es über längere Zeit kalt genug ist.

Die Seele baumeln lassen

Hast du keine Lust darauf, draußen zu frieren und willst du dir eine entspannte Auszeit gönnen? Kein Problem! Das Angebot an Thermen und Wellness-Oasen ist so zahlreich, da findest du bestimmt etwas nach deinem Geschmack. Neben Familienthermen, die spezielle Aktivitäten für Kinder anbieten, gibt es auch viele Hotels, in denen man die Zweisamkeit genießen kann. Egal, ob im Rutschenpark mit den Kindern oder bei einer entspannten Massage - im heißen Thermalwasser fühlt es sich an, als ob gerade Sommer wäre.

Grillen nicht nur im Sommer

Für alle Grillfans unter euch bietet Wien ein Highlight. Im sogenannten Feuerdorf am Donaukanal besteht die Möglichkeit in seiner eigenen Hütte zu grillen. Es gibt insgesamt 10 Hütten, die jeweils Platz für 12 Personen bieten. Gemeinsam sitzt man um ein offenes Feuer und kann dort das Grillgut, das man bereits bei der Reservierung auswählt, in der Hütte grillen. Natürlich gibt es auch einen mit Getränken vollgefüllten Kühlschrank. Ein Tipp: Nicht die schönste Kleidung anziehen, denn danach riecht man etwas geräuchert. Man kann dieses Erlebnis ideal mit Sightseeing in Wien verbinden und dort die vielen Weihnachtsmärkte besuchen oder in den wunderschönen Parks spazieren gehen.

Es gibt also eine Menge zu sehen und zu erleben. Natürlich kann man auch einfach wegfliegen, es gibt jedoch genug Aspekte, die einen Urlaub in Österreich sehr verlockend klingen lassen. Zum einen spart man sich eine manchmal lange Anreise und schont die Umwelt, wenn man auf Flugzeuge als Transportmittel verzichtet. Auch stellen andere Sprachen oder Währungen keine Barriere dar. Also: Wieso wo anders hin, wenn es zuhause doch so schön ist?