Reisen mit Kindern

Reisen mit Kindern

Eine Reise ist immer ein tolles Erlebnis. Eine gute Planung sorgt für weniger Stress und mehr Erholung. Gerade das Verreisen mit Kindern bedarf einer guten Vorbereitung, sodass auch sie sich wohl fühlen und Spaß haben. Damit auch du gut in den nächsten Urlaub mit deinen Kindern starten kannst, haben wir hier ein paar Tipps für dich.

Die Vorbereitung

Beschaffe Informationen über das Reiseziel, am besten besorgst du dir Prospekte und Zeitschriften oder du durchstöberst online die Seiten der verschiedenen Reiseanbieter. Suche gemeinsam mit deinen Kindern nach Orten und Sehenswürdigkeiten, die es dort zu entdecken gibt. Ein Reiseführer für unterwegs kann auch nie schaden. Erzähle deinen Kindern, was ihr im Urlaub machen werdet und gehe auch auf ihre Wünsche ein. Informiere dich auch über das Essensangebot in deiner Urlaubsdestination, denn Kinder essen oft nur, was sie kennen. Wichtig ist auch rechtzeitig die Gültigkeit der Reisepässe zu kontrollieren und, falls nötig, die Visa-Dokumente zu organisieren. Im schlimmsten Fall könnte dies sonst die Reise verzögern.

Die Reiseapotheke

Um leichte gesundheitliche Beschwerden selbst zu behandeln, darf eine Reiseapotheke auf keinen Fall fehlen. Was man alles braucht hängt vom Reiseziel und den persönlichen Bedürfnissen ab. Ein paar Sachen sollte aber jeder im Koffer haben. Daher haben wir für dich eine kleine Checkliste zusammengestellt:

• Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor, Schirmkappe

• Medikamente gegen Schmerzen und Fieber

• Medikamente bei Husten und Schnupfen, wie Nasenspray und Hustensaft

• Medikamente bei Mund- oder Rachenentzündungen, wie Lutschtabletten

• Medikamente gegen Verdauungsbeschwerden

• Medikamente gegen Reiseübelkeit, wie Reisekaugummis

• Wund- und Heilsalbe

• Verbandsmaterial

Achte beim Reisen mit Kindern immer darauf, dass die Medikamente auch kindgerecht sind und dem Alter des Kindes entsprechen!

Die Anreise

Denk daran, deine Kinder während der Anreise zu beschäftigen. Die Fahrt oder der Flug kann lang sein und schnell langweilig für die Kleinen werden. Als Beschäftigung eignen sich zum Beispiel Malbücher, etwas zum Basteln oder zum Lesen. Es sollte auf jeden Fall ins Handgepäck passen! Wenn du mit dem Flugzeug unterwegs bist, denk daran, dass es dort oft kühl sein kann. Ein extra Pullover oder eine Jacke ist daher ratsam. Bei der Buchung eines Fluges kann man oftmals sogar Kindermahlzeiten anfordern. Kleine Knabbereien von zuhause mitzunehmen, ist aber auch bei Auto- oder Zugfahrten mit Kindern unerlässlich.

Ankunft am Reiseziel

Solltest du in eine andere Zeitzone reisen, dann ist der Jetlag nicht weit. Stell dich gleich auf den neuen Rhythmus ein. Das heißt, schlafe, wenn es dunkel ist und iss zu den üblichen Mahlzeiten. Mach gleich nach der Ankunft im Hotel einen kleinen Rundgang mit deinen Kindern, um ihnen alles zu zeigen - auch den Weg zurück zum Zimmer, damit sie sich während eures Aufenthaltes gut zurecht finden. Im Zimmer könnt ihr es euch dann gemütlich machen, die Koffer auspacken und das Zuhause auf Zeit so gestalten, dass sich auch die Kinder wohl fühlen.

Hygiene in anderen Ländern

Es kommt natürlich darauf an, in welches Land die Reise geht. Ganz wichtig ist jedoch, kein Wasser aus dem Hahn zu trinken, da dieses in vielen Ländern keine Trinkwasserqualität hat. Auch Eiswürfel solltest du vermeiden. Achte immer darauf, was du zu dir nimmst und wie frisch die Ware ist. Sollte es doch zu Darmproblemen kommen, ist reichlich Wasseraufnahme eine gute Lösung. Der Körper muss sich erst an die ortsüblichen Bakterien gewöhnen und braucht ein paar Tage, um sich umzustellen. In heißen Ländern muss man sich besonders vor der Sonne schützen. Eine Kappe tragen, Sonnencreme anwenden und die Mittagshitze vermeiden, sind die besten Methoden dafür.

Kinder in die Planung miteinbeziehen

Bedenke, dass Kinder auch ab und zu einen Tag Ruhe benötigen. Ideal dafür ist ein Besuch am Strand oder im Schwimmbad. Kinder brauchen während der Reise Freizeit, denn beim Spielen können sie die Eindrücke der Reise besser verarbeiten. Deine kleinen Reisebegleiter sollten auch ab und zu mitentscheiden dürfen, was ihr unternehmt. Aktivitäten, die besonders für Kinder geeignet sind, sollten auf dem Programm daher nicht fehlen. Eine nette Idee ist es auch, gemeinsam Ansichtskarten für Freunde oder Verwandte zu schreiben.

Die Rückkehr

Auch bei der Rückkehr kann der Jetlag wieder zuschlagen. Daher sollten zwischen dem Heimkommen und Schulbeginn idealerweise noch ein paar Tage liegen, damit sich die Kinder wieder an ihren gewohnten Rhythmus gewöhnen können. Zu Hause beginnt wieder der Alltag. Warst du im Urlaub etwas toleranter, sollten zuhause wieder die täglichen Regeln gelten, wie rechtzeitig ins Bett gehen zum Beispiel. Als tolle Erinnerung könntest du ein Reisetagebuch oder Fotobuch mit deinen Kindern gestalten. So bleibt die Reise unvergesslich!

Mehr zum Thema Reisen mit Kindern erfährst du zum Beispiel unter hier klicken